Hinweis

Aktuelles

! Nach dem Dynamo Trainingscamp findet ein weiteres Fußballcamp statt !


- Mitmachen und anmelden -

Zeit: 30.09.2016 - 02.10.2016

Ort: Königswarthaer SV, An den Sportanlagen 1, 02699 Königswartha                  

Ansprechpartner: Fred Scholz/0170-5323378

 


25.07.2016

FERIEN TRAININGSCAMP der SG Dynamo Dresden

Datum: Montag, 25. Juli– Freitag, 29. Juli 2016
Jeden Tag von 9.00 – 16 Uhr (Tagescamp)
Ort: Sportanlage Königswartha, An den Sportanlagen 1, 02699 Königswartha

Für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren

Foto aller Teilnehmer und Trainer     »

Das einwöchige Fußball Camp ist Geschichte und ein voller Erfolg. Die sympathischen Trainer der SG Dynamo Dresden machten ihren "Job" ausgezeichnet. Die Übungen waren abwechslungsreich und intensiv und jeder unserer Mädels und Jungs konnte etwas für sich lernen. Ich hoffe, das war nicht das letzte Camp der "Dynamos", denn die Begeisterung der Kids war hervorragend.

Prominente Trainer waren:

- Dixie Dörner und Rene Beuchel -


23.07.2017

Am Samstag, den 23.07. 2016 überreichte Eberhard Klemm (Vorstandsmitglied des LIONS Club Bautzen)einen Spendencheck in Höhe von 750€ an die Abteilung Kegeln des Königswarthaer SV.

Die Spende wird für die Nachwuchsarbeit der Abteilung Kegeln verwendet. Aufmerksamkeit erhielt der KSV durch die sehr guten Ergebnisse in der jüngeren Vergangenheit (u.a. Platz 5 der U-14 bei der deutschen Meisterschaft).

Als „Tippgeber“ fungierte hier Herr Nowotny, der Herrn Roland Lange (Geschäftsführer der Firma Purtec aus Königswartha)auf die Leistungen des KSV Kegler Nachwuchses hinwies. Herr Lange begeistert vom Arrangement und über die ehrenamtliche Jugendarbeit, leitete die notwendigen Schritte über den LIONS Club Bautzen ein.

Der Vorstand des Königswarthaer SV bedankt sich beim LIONS Club Bautzen und deren Repräsentanten Eberhard Klemm und Roland Lange 


 

Königswarthaer Sportverein 1990 e.V.

Sportfest 2016

Rakecanski sportowy swjedzen

vom 10.Juni bis 12.Juni 2016

 

 Vom 10. bis 12. Juni führte der Königswarthaer SV sein traditionelles Sportfest durch.  

Am Freitagnachmorgen startete die Grundschule ihr Sportfest.
Im Anschluss war Anpfiff zum CSB Hort Turnier, wo sich Mannschaften aus Kindertagesstätten gegenüberstanden. Danach fand der "fliegende Wechsel" auf dem Platz statt, als die G-Junioren ihr traditionelles Fußballturnier um den Pokal der Wohnungsgenossenschaft Königswartha ausspielten. An beiden Wettkämpfen zeigten unsere kleinsten Sportler, wie viel Talent in ihnen steckt. Unter den Augen der Eltern und Großeltern zeigen sie ihr Können. Alle Teilnehmer bekamen eine Medaille und den Kindern stand die Freude im Gesicht. Der Sportbund Bautzen stellte auch Möglichkeiten der körperlichen Betätigung zur Verfügung.
 

Auch die Altherren-Fußballmannschaft absolvierte am frühen Abend ihr Punktspiel. Der Abend ging dann erst richtig los mit einer Party für unsere Jugend. Die Elektronic Beat Brothers, DJ Charity & T.ine, JPEG und SUPADIZKO sorgten für heiße Klänge und somit für eine super Stimmung bei sommerlichen Temperaturen und den Gästen. 

Der Sonnabend begann mit der Kreisjugend Spartakiade im Fußball der E-Junioren. Unsere Jungs und Mädels konnten an diesem leider nicht glänzen.
Parallel führte der KSV Turniere im Tischtennis, Billard und Handball durch. Im Fußball maßen sich unsere F-Junioren mit anderen Teams in einem kleinen Turnier. Die 1. Männermannschaft spielte zum letzten Punktspiel erfolgreich auf.
 

Am Samstagabend gab es dann die große Megaparty der 80iger für Jedermann mit Fancy & Silent Circle & DJ Dave Live! Außerdem trat die Line Dance Gruppe des Königswarthaer SV auf. 

Der Sonntag lud "Waikiki-Sport" zum Familientag für Jung und Alt ein. Beim Kinderfest konnten unsere Kleinsten sich schminken lassen, spielen und Pony reiten oder auf kleinen Elektroauts fahren oder sich in der Hüpfburg vergnügen. Die Feuerwehr stellte die Möglichkeit zur Verfügung, sich im Feuerwehrsport zu beweisen. Weiterhin unterhielt das Bergbau Blasorchester Hoyerswerda zum Frühschoppen die Gäste. 

Um 13.00 Uhr startete das große Beachvolleyballturnier mit vielen Teams. 

Der sportliche Höhepunkt am Sonntag war das Fußball-Freundschaftsspiel unserer U-19 gegen die U-17 der Bundesliga Kicker von der SG Dynamo Dresden. Am Ende war es ein überlegene Angelegenheit der Gäste, aber trotzdem eine sehenswerte Begegnung für die Zuschauer. 

Einen musikalisch sportlichen Nachmittag präsentierte Günter Eichler. Weiterhin gab es selbstgebackenen Kuchen zum Kaffee. 

Rückblickend erlebten wir ein tolles Fest mit vielen sportlichen- und auch musikalischen Höhepunkten.  

Unser Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, die während des Wochenendes, aber auch davor und danach stets zur Unterstützung bereit waren, sei es beim Zeltauf- und abbau, bei der organisatorischen Vorbereitung oder am Wochenende an den Verkaufsständen. Alles muss nahtlos ineinander greifen, damit so ein großes Fest gelingen kann. 

Ein ebenso großer Dank geht natürlich an unsere Sponsoren. Ohne deren Unterstützung wäre die Realisierung einer solchen Großveranstaltung undenkbar. Finanzielle Risiken werden erst durch sie abgefedert. 

 

Vielen Dank und Sport frei! 

Rainer Eule 


10.05.2016

Kegeln

Die U-14 nahm vom 04.05. - 08.05.2016 an den Deutschen Jugendmeisterschaften in München teil. Sie belegten einen hervorragenden 5.Platz. Gratulation für diese tolle Leistung.

Der Vorstand

Bericht mit Foto...


Handball - Minis gesucht! 

Schnuppertag: 22.04.2016 ab 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr 

Bericht  und Fotos von der Nachwuchssichtung auf der Seite der Abteilung Handball!!

Handball...


04.04.2016

Kegeln

Und wieder sorgt der Keglernachwuchs für Schlagzeilen!! Bei der Landesmannschaftsmeisterschaft erreichten die Mädels der U-14 den 2.Platz und qualifizierten sich damit für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am 05.05.2016 in München!!

Bericht+Bild...

Billard

Die Erste Mannschaft des Königswarthaer SV verlor leider das letzte Spiel der Saison 2015/16 in der Kreisliga Ostsachsen gegen den OSV Zittau 2. und musste die Tabellenführung an den Uhyster BV abgeben. Der KSV 1. ist somit Zweiter in der Kreisliga! 

24.03.2016

Exzellente Ergebnisse erreichte wieder unser Kegler-Nachwuchs bei den OKV - Einzelmeisterschaften der U-14 in Großdubrau und der U-18 in Demitz-Thumitz!

zu den Ergebnissen...

Die Schachspieler bezwangen den momentanen Spitzenreiter aus Schirgiswalde und haben wieder somit Tuchfühlung zu den 3 ersten Rängen aufgenommen.

zu den Ergebnissen...


07.03.2016 

Endrundenturnier um den Kreispokal der Herren am 05.03.2016

Der Königswarthaer SV erreichte den 2. Platz!

Silvio Winkler - Leiter Abteilung Tischtennis


 

  


Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, Unterstützern und Fans ein Gesundes Neues Jahr 2016

Das Jahr hat auch wieder mit sportlichen Aktivitäten begonnen.

Fußball: Die 1.Männermannschaft begann mit dem Training für die 2.Halbserie mit Hallentraining und dem Training im Freien unter winterlichen Verhältnissen. Zwei Testspiele am 16.01.16 gegen die A-Junioren des FSV Budissa Bautzen und am 24.01.16 gegen Trebendorf sollen die Mannschaft  für den Saisonauftakt am 31.01.16 gegen DJK Blau-Weiß Wittichenau in Königswartha fit machen.

Die Nachwuchsmannschaften sind im Hallentraining. Dabei hat die E1 berechtigte Chancen in der Hallenmeisterschaft.

Großen Spaßfaktor wird wieder der "Budenzauber des KSV" am 23.01.16 verbreiten! 

Handball: Auch hier wird das Training fortgesetzt. Die Frauen treten im Heimspiel am 09.01.16 gegen den Radeberger SV II an. Die B-Juniorinnen haben am 09.01.16 ihr nächstes Punktspiel auswärts gegen den HC Rödertal II und die C-Juniorinnen am 10.01.16 daheim den Radeberger SV II zu Gast.

Kegeln: Die A-Junioren kämpfen  in der Saison weiter um den Titel in der Verbandsliga und wollen sich die nötigen Punkte am 10.01.16 gegen den KV Bautzen 1951 holen. Die Männer haben es am 09.01.16 in der heimischen Kegelbahn mit dem Spitzenreiter aus Weißkollm zu tun. Vielleicht gelingt Ihnen eine Überraschung. Die Frauen fahren am 09.01.16 zum SV Fortschritt Großharthau 1. Die U-14 hatten ihr Spiel schon am 03.01.16.

Tischtennis: Für die Herren 1 sollte am 08.01.16 der TTSV Kirschau/Sohland 3 machbar sein. Es wäre notwendig. Ebenfalls die Chance wichtige Punkte zu holen, ergibt sich für die Herren 2 gegen SV Lokomotive Kamenz am 15.01.16. Die Herren 3 muss sich 14.01.16 gegen die SV Lokomotive Kamenz 2 beweisen.

Billard: Die 1. Männermannschaft sind momentan Führende in der Kreisliga und wollen am 15.01.16 gegen den Zweiten Uhyster BSV ihre Spitzenposition verteidigen. Die 2. Männermannschaft tritt gegen SV Obergurig an und die 3.Männermannschaft spielt im Derby gegen SV Blau-Weiß Neschwitz 2 jeweils am 08.01.16.

Schach: Das Team des KSV versucht am 24.01.16 das Team des Gersdorf-Möhrsd. 3. Matt zu setzen.

 

Wir wünschen allen Sportlern viel Spaß und auch Erfolg bei den Wettkämpfen! 

 


Saisoneröffnung der Abteilung Fußball des Königswarthaer SV am 28.08.2015

 

 Impressionen von der Saisoneröffnung

Wie jedes Jahr zum Ende der Sommerferien in Sachsen, beginnt im Fußball eine neue Spielsaison. Alle Mannschaften sind bereits im Training. Die Männermannschaften trainieren schon seit mehreren Wochen. Unsere A-Junioren haben damit wenig später begonnen und auch unsere Spielgemeinschaft mit Knappensee/ Groß Särchen im C-Juniorenbereich.  Und wie das so ist in einem gut organisierten Verein, haben dann bis hin zu unseren Jüngsten, den Bambinis  unsere E- und F-Jugendspieler  ihren  Trainingsbeginn vollzogen, wegen der Ferien erst  vor gut zwei Wochen. 

Am Freitag, den 28. August präsentierten sich die Mannschaften der Abteilung Fußball auf dem Sportplatzgelände. Unter den kritischen Blicken der Eltern und Großeltern absolvierten die Nachwuchsmannschaften in ihren schicken Mannschaftstrikots ein gemeinsames Training und stellten sich dem Fotographen zum Mannschaftsfoto. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön  an Michael Dressler für seine professionelle „Bildunterstützung“.

Ab 17.30 Uhr zeigten unsere G-Junioren, übrigens als Spielgemeinschaft mit SV Steinitz gemeldet, unter Anleitung des EX-KSV-Spielers Gabriel Sauer ihre ersten Versuche beim gemeinsamen Fußballtraining.  Von Steinitzer Seite unterstützen Steffen Jank und sein Bruder Sandro, ehemals Spieler es KSV.

Mit viel Freude und Eifer waren auch unsere 7- und 8-jährigen Jungen und Mädchen der F-Jugend bei der Sache. Hier halten Stephan Drost und Ralf Kirstan aus Groß Särchen die „Trainingsfäden“ in der Hand und sorgen für ein abwechslungsreiches Training.

Fast zeitgleich beanspruchten die Spieler unserer beiden  E-Jugendmannschaften die Aufmerksamkeit der Beobachter, denn im Alter von 9 und 10 Jahren gelingt schon so manches Kunststück am Ball. Michael Glowik, ebenfalls aus Groß Särchen, und Ronny Kunze, auch ein ehemaliger Spieler des KSV, bringen den Talenten das Ein- mal- Eins des Fußballs bei.

Auch unsere neuformierte C-Jugend, als Spielgemeinschaft mit Knappensee/ Groß Särchen als zuverlässigem Partner, war an diesem Freitag präsent. Hier hat sich Olaf Wobst Abteilungsleiter Fred Scholz als Trainer an seine Seite geholt, um die gute fußballerische Entwicklung unserer Talente weiter voran zu treiben.

Das Training der  A-Junioren, unserer ältesten und im vergangenen Jahr erfolgreichsten Mannschaft (3. Platz im Kreis) im Nachwuchsbereich, begann logischer Weise im Anschluss.  Da hatten sich schon unsere Steppkes bei Wiener Würstchen und Apfelsaft vom Training erholt und gestärkt. Mit Christian Brückner ist ein Altbekannter des Vereins auf die Trainerbank zurückgekehrt. Und wie erwähnt, mit bestem Erfolg.  Ihm zur Seite steht Martin Gruhle, der nebenbei noch Spieler der ersten Mannschaft ist. 

In den Abendstunden konnten sich die Interessierten dann vom Trainingsablauf und den intensiven Trainingsinhalten unserer beiden Männermannschaften überzeugen.

Unsere erste Mannschaft unter Enrico Angermann und  Co- Trainer Lars Gottschling hat nach dem Abstieg aus der Landesklasse in der vergangenen Saison in der Vorbereitung die fünf Neuzugänge integrieren müssen. Die Ergebnisse der Testspiele lassen dazu nur bedingt Aufschlüsse zu. Der nicht optimale  Saisonstart in der Kreisoberliga  belegt dagegen, wie schwer es auch eine Klasse tiefer wird, sich gegen die Gegnerschaft durchzusetzen. 

Das Trainergespann der zweiten Mannschaft, Dirk Feiereisen mit  Bruder Maik, hat nach dem dritten Platz in der Saison 2013/2014 und dem zweiten Platz in der vergangenen Saison natürlich erneut eine gute Platzierung im Visier. Im Vordergrund steht natürlich die Weiterentwicklung der jungen Spieler. Auch wird sich zeigen wie die Neuzugänge in das Mannschaftsgefüge passen.

Später schlossen sich dem gemütlichen Beisammensein und Kennenlernen bei Bratwurst, Kartoffelsalat und dem einen oder anderen Bierchen die Spieler der Alten Herren an. Denn deren Spielserie neigt sich dem Ende. Vom Auswärtsspiel bei den Alten Herren vom SV Hoyerswerda 1919 kehrten unsere „Altstars“ allerdings mit einer unnötigen 3:4-Schlappe heim. Bei Ronny Ziesch, René Felgenhauer und Rene Schulze laufen alle organisatorischen Fäden der „Alten Herren“ zusammen. 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Trainer, Ehrenamtlichen, alle sichtbaren  und unsichtbaren  Unterstützer der Abteilung Fußball, ohne deren Engagement kein Spielbetrieb möglich wäre. 

Dank auch an die Organisatoren und Helfer der Saisoneröffnung, allen voran Jens Langner und David Frenzel, Anita Noack und Ronny Koker. 


 

 28.11.2014

Geschafft!

Die Arbeiten an unserer Kegelbahn sind beendet. Am Wochenende sind noch einmal viele fleißige Helfer aktiv, um die Bahn wieder vom Schmutz und Staub zu befreien. Ab nächster Woche wird die Bahn wieder in gewohnter Art und Weise nutzbar sein.  

Wir freuen uns sehr, dass es noch vor Weihnachten mit der Fertigstellung geklappt hat. Somit kann auch noch die ein oder andere Weihnachtsfeier auf der Bahn stattfinden. 

Bedanken möchten wir uns bei den vielen fleißigen Helfern, den Spendern und auch bei den bauausführenden Firmen (Baufirma Haus- und Grundstückssanierung Dirk Feiereisen und Firma Spellmann) für den nahezu reibungslosen Ablauf.

Der Vorstand und der gesamte Verein möchten sich auf diesem Weg auch schon einmal recht herzlich bei den bisherigen Spendern bedanken, die unserem Aufruf gefolgt sind.

Unser Dank gilt: Frau M. Mauff, Fam. M. Jokusch, Fam. L. Hornig, Fam. M. Pilz, Frau A. Flemmer, Fam. St. Drost, Fam. G. Eichler, Herr A. Flemmer, Sandhäuser Kerwe-Komitee, FA. EProM Eichler, Fam. Sebastian

Unseren Spendenaufruf gilt nach wie vor, wenngleich die Finanzierungslücke durch die Geldgeber schon erheblich gesunken ist:

Bitte helfen Sie mit einer Spende mit, die entstehenden Kosten für die Reparatur der Kegelbahn abzudecken. Spenden bitte unter Angabe des Verw.-zweck „Erhaltung Kegelbahn“ an folgende Bankverbindung:

Kontoinhaber:      Königswarthaer SV 

IBAN:                    DE13 8559 0000 0352 0474 06

BIC:                       GENODEF1BZV

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! 

Swen Nowotny im Namen des Vorstandes

 


 Die Benutzungsordnung für Kleinbusse ist jetzt online!     »


 27.01.2014

Sächsische Ehrenamtskarte

Als attraktive Anerkennung für bürgerschaftliches Engagement gibt es seit 2010 im Freistaat die sachsenweite Ehrenamtskarte. Damit soll das breite Spektrum des bürgerschaftlichen Engagements in allen Regionen gewürdigt werden. Alle Kommunen haben die Möglichkeit, sich an diesem Projekt zu beteiligen.  

Die Geltungsdauer der Ehrenamtskarte beträgt jeweils drei Jahre. Die Neuauflage der Ehrenamtskarte für den aktuellen Zeitraum 1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2015 ist erhältlich und kann über die Städte und Gemeinden bestellt werden.

Die zahlreichen Kooperationspartner bieten Inhabern der Karte Vergünstigungen an, zum Beispiel durch freien oder ermäßigten Eintritt in Schwimmbäder, Schlösser und Museen.

Die Ehrenamtskarte können alle Engagierten erhalten, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Das Mindestalter der Bewerberinnen und Bewerber muss 18 Jahre betragen.
  • Für den Bezug der Ehrenamtskarte ist ein bürgerschaftliches Engagement von mindestens drei Jahren erforderlich.
  • Die Begünstigten sollen zum Zeitpunkt der Bewerbung ein überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement von mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr nachweislich ausüben.
  • Die Bewerber müssen ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Freistaat Sachsen haben. Ausnahmen könnten jedoch gemacht werden, wenn der Einsatzort in der teilnehmenden Gemeinde liegt.

Die Bewerbung erfolgt über einen Antrag, der Grundinformationen zur Person und zum Engagement des Bewerbers enthält. Neben der Unterschrift des Bewerbers bestätigt die Trägerorganisation des bürgerschaftlichen Engagements die Anmeldung. Trägerorganisationen können sein:

  • Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, die örtlichen Träger der Freien Wohlfahrtspflege sowie Kirchgemeinden,
  • Stiftungen und andere Verbände und Vereine, soweit sie als gemeinnützig anerkannt sind,
  • Gemeinden und Gemeindeverbände.

Die Abteilungen des KSV können ihre Kandidaten für die Sächsische Ehrenamtskarte dem Vorstand vorschlagen. Dazu muss das Formular ausgefüllt und dem Vorstand zur Bestätigung vorgelegt werden.

Den Antrag findet Ihr unter folgendem Link  »

Hinweis: das Formular erst herunterladen und dann ausdrucken. Nur so ist die Druckqualität sicher gewährleistet.

Die Versionen von Mozilla, Google Chrome, Safari sind neuerdings mit eigenen PDF-Plugins ausgestattet, die regelmäßig Probleme verursachen. (Info von Amt24-Readaktion nach meiner Anfrage)


30.03.2012

 

Neuer Sportbus für den Nachwuchs des Königswarthaer SV

Endlich ist es soweit, der neue KSV-Sportbus ist da. Mit viel Vorfreude wurde am 30.03.2012 der neue Sportbus im Rahmen einer kleinen                  Übergabefeier mit den Sponsoren übergeben. Durch eine kontinuierliche Finanzarbeit in den letzten Jahren im Verein und die Unterstützung vieler ortsansässiger Sponsoren war es dem Königswarthaer SV nunmehr möglich einen neuen Sportbus anzuschaffen. Dieser ist vordergründig zur Beförderung unserer Nachwuchssportler zu Wettkämpfen notwendig. Mit der Anschaffung wird besonders die Nachwuchsarbeit in den einzelnen Abteilungen unseres Sportvereins unterstützt. Allerdings sollten wir nie vergessen, dass dieser „Luxus“ in anderen Vereinen keine Selbstverständlichkeit darstellt. Deshalb ist dies auch entsprechend zu würdigen.

 
 
Der Vorstand des KSV möchte sich besonders bei den Firmen bedanken, welche mit dem Erwerb einer Werbefläche die Anschaffung erst ermöglicht haben. Unser Dank gilt:
 
Motorenservice Claus Bieberstein
Gerüstbau Michael Jokusch
Autohaus Hultsch GmbH
Werbebüro Galina Gelfus
Betonwerk Kunaschk GmbH
Wohnbau Königswartha GmbH
Allianz Generalvertretung Gisela Drost
Autoservice Günter Eichler
E Pro M Daniel Eichler
Caminauer Kaolinwerk GmbH
 
Der Vorstand des Königswarthaer Sportvereines
 
Druckversion